April – Monatlicher Arbeitskalender

April – Monatlicher Arbeitskalender Fast uneingeschränkt vollzieht sich nun der große Wandel. Wie in der frühlingshaften Natur setzen allenthalben auch bei den Orchideen, gleich unter welchen Bedingungen gepflegt, fast ausnahmslos der Neutrieb und verstärkte Wurzelbildung ein. Die Lichteinwirkung verstärkt sich mehr und mehr; infolgedessen ist rechtzeitiger Beschattung besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Die Luftfeuchtigkeit wird gesteigert,… Read More »

März – Monatlicher Arbeitskalender

Die im vorigen Monat andeutungsweise sichtbar gewordenen Zeichen der einsetzenden Vegetationsperiode werden nun allenthalben stärker spürbar. Es ist schwer zu entscheiden, ob die Wurzelbildung und die Triebentwicklung primär sind und durch entsprechende Pflegemaßnahmen gefördert werden oder ob umgekehrt diese Maßnahmen primär sind und die Entwicklung einleiten. Eine Steuerung ist in gewissen Grenzen möglich. Man kann… Read More »

Februar – Monatlicher Arbeitskalender

Fall sich der Monat Februar stärker betont winterlich anläßt, werden die allgemeinen Pflegemaßnahmen gegenüber Januar kaum verändert. Jedoch kann eine winterliche Hochdruckwetterlage mit Kälte stärkere Unterschiede in den Temperaturen erbringen. Die Sonneneinstrahlung bewirkt bereits ein Ansteigen der Wärme unter Glas, während u. U. sehr kalte Nächte starke Auskühlung mit sich bringen. Der Regulierung der Heizung,… Read More »

Januar – Monatlicher Arbeitskalender

Die gesamten Pflegemaßnahmen beschränken sich wesentlich auf die Abstimmung der Wachstumsfaktoren zur Großwetterlage. Die Temperaturen sollen etwa folgende Werte aufweisen (gelegentliche Schwankungen kürzerer Dauer um 2-3° sind tragbar): K: tags +13°, nachts +10°C, T: tags +16-18°, nachts +15-16°C, W: tags +21°, nachts +19-21 °C. Sofern die Pflege im Gewächshaus erfolgt, kann die Temperatur wesentlich beeinflußt… Read More »

November-Dezember – Monatlicher Arbeitskalender

November-Dezember – Monatlicher Arbeitskalender. Der Klimaverlauf bestimmt die Behandlung weitgehend. Es sind die lichtärmsten Monate; nach Möglichkeit sollen Pflanzen in der Knospenentwicklung und Jungpflanzen zusätzlich Licht erhalten; man vergleiche die wiederholten Hinweise an anderer Stelle dieses Buches. Bei trübem Wetter und Nebel ist die Feuchtigkeit auf das Notwendigste zu reduzieren. Milde Tage mit Sonnenschein erfordern… Read More »

Oktober – Monatlicher Arbeitskalender

Oktober – Monatlicher Arbeitskalender. Das Temperaturgefüge dieses Monats sollte etwa nachstehende Werte aufweisen: K: tags +16°, nachts + 12-13°C, T: tags +18-21°, nachts + 16-18°C, W: tags +24°, nachts +21 °C. Die nun relativ höhere Luftfeuchtigkeit des Durchschnittsklimas beeinflußt auch die entsprechenden Verhältnisse unter Glas oder in Innenräumen. Eine künstliche Luftbefeuchtung ist nicht in dem… Read More »

Orchideen Cattleya

Cattleya Infolge ihrer schönen Blüten zählen die Cattleya zu den bekanntesten und beliebtesten Orchideen. Die Pflege ist unter bestimmten Voraussetzungen nicht schwierig. In erster Linie ist in der Vegetationsperiode Luftfeuchtigkeit erforderlich. Die Haltung im Zimmer entfällt damit. Wenn auch gelegentlich Erfolge erzielt werden. Die Unterbringung im geschlossenen Pflanzenfenster oder unter gewächshausähnlichen Bedingungen ist nötig. Ausschlaggebend… Read More »

Orchideen Calanthe

Calanthe Terrestrisch wachsend mit einer Verbreitung im tropischen Asien, z.T. auch Südafrika, Mexiko, Mittelamerika. Zu unterscheiden sind zwei Untergattungen: Prep-tanthe = laubabwerfend, Eucalanthe = immergrün. Preptanthe: Im März; beginnt der Neutrieb, die bisher völlig ruhenden Bulben werden in humushaltigen Pflanzstoff, etwa halbverrottete Lauberde, Lehm, etwas Osmunda und Sphagnum eingetopft. Bei hoher Wärme, Luftfeuchtigkeit und geringer… Read More »

Orchideen – Bifrenaria, Brassavola, Brassia, Bulbophyllum

Bifrenaria, Epiphyten, Brasilien, Venezuela. V.: gleichmäßige Feuchtigkeit, viel Frischluft, leichter Schatten. R.: wenig Wasser, kein Spritzen, hell, 1, 2a-2c. B. harrisoniae, I/T. Brasilien. Pseudobulben eiförmig, kräftig. Blätter länglichelliptisch, bis 30 cm lang, derb. Blüten kurzgestielt, etwa 7 cm breit, gelblich, Spitzen rötlich, Lippe violett. 3-5. Brassavola, Epiphyten, Mittel- und Südamerika. V.: gleichmäßige Feuchtigkeit, Luft, viel… Read More »

Orchideen – Aerides, Angraecum, 

Aerides Epiphyten, fast ausschließlich tropisches Asien. Warm, feucht, viel Licht, keine ausgesprochene Ruhezeit, meist ziemlich groß werdend. 1, 2a-2c. A. odoratum, II/III/W. Indien, Indonesien, Philippinen. Stamm aufrecht, zweizeilig dicht beblättert, Blätter 20 cm lang, 4-5 cm breit. Blütenstände in Trauben, Blüten weiß mit roten Spitzen, duftend. 7-9. Angraecum, Epiphyten, Afrika und Madagaskar. Warm, hohe Luftfeuchtigkeit,… Read More »