Monthly Archives: Mai 2017

Test für Frischfisch

Test für Frischfisch Wenn Sie Fische einkaufen, achten Sie darauf, daß die Kiemen rot, die Augen klar sind und keine Dellen Zurückbleiben, wenn Sie mit dem Finger auf den Fisch drücken.  

Fleisch nicht auf Holz

Fleisch nicht auf Holz Legen Sie rohes Fleisch niemals auf Holzbrettchen oder Holzteller. Holz speichert fremde Gerüche; rohes Fleisch nimmt fremde Gerüche leicht an.  

Bratwürste ohne Platzwunden

Bratwürste ohne Platzwunden Bratwürste platzen nicht, wenn man sie vorher mit kochendem Wasser überbrüht und anschließend mit Haushaltspapier abtrocknet. Die beste Brattemperatur ist Stufe 2 auf dem Elektroherd.

Dunkle Soßen

Dunkle Soßen Bratensoßen erhalten einen besonders schönen dunklen Glanz, wenn man eine oder zwei Prisen Zucker in die Soße rührt.

Schädliche Rückstände

Schädliche Rückstände Fritierfett nur einmal gebrauchen, auch wenn es dann noch schön goldgelb aussieht. Durch den Fritiervorgang bleiben schädliche Rückstände im Fett, die Krebs erzeugen können.

Keine Fettspritzer

Keine Fettspritzer Bratenfett spritzt manchmal beim Anbraten in der Pfanne, was nicht ganz ungefährlich ist. Geben Sie ein paar Körnchen Salz ins Fett, und es spritzt nicht mehr.

Eis zieht Fett an

Eis zieht Fett an Fett entfernen Sie aus der heißen Brühe oder Suppe, indem Sie einige Eiswürfel in ein Tuch drehen und kurz in die Suppe hängen. Das Fett sammelt sich am Tuch.

Weich durch Kognak

Weich durch Kognak Suppenfleisch wird leichter gar, wenn Sie in das Kochwasser einen Schuß Kognak geben. Er verbessert auch den Geschmack der Brühe.  

Fleischklöße ohne Risse

Fleischklöße ohne Risse Fleischklöße immer in das kochende Wasser hineingeben und im offenen Topf bei schwacher Hitze zehn Minuten garziehen lassen. So bekommen die Klöße keine Risse.

Mit nassen Händen

Mit nassen Händen Formen Sie Frikadellen mit nassen Händen. Die Frikadellen werden schön glatt, und der Fleischteig klebt nicht an den Händen.