Orchideen Catasetum fimbriatum

Orchideen Catasetum fimbriatum

Die Gattung Catasetum ist charakterisiert durch das Auftreten dreier verschiedener Blütenypen, die nicht nur gestaltlich, sondern auch funktionell differenziert sind. Da die zwittrigen, weiblichen und männlichen Blüten nur selten im gleichen Zeitraum an einer Pflanze Zur Entwicklung …

Orchideen Phragmipedium schlimii

Orchideen Phragmipedium schlimii

Phragmipedium steht den Gattungen Cypripedium (Frauenschuh) und Paphiopedilum (Venusschuh) systematisch sehr nahe. Schon äußerlich ist ihre Verwandtschaft in dem gemeinsamen Besitz einer schuh-förmigen Lippe angedeutet. Daneben sind alle drei Genera im Gegensatz zur überwiegenden Mehrheit der Orchideengattungen …

Orchideen Coelogyne massangeana

Orchideen Coelogyne massangeana

Der Name Coelogyne nimmt auf ein gemeinsames Merkmal der etwa 130 Arten umfassenden Gattung Bezug, nämlich auf die konkave Form der Narbe (Hohlnarbe, von griech. koilos, hohl; gyne, Weib).

Die bei dieser Sippe stets vorhandenen eingliedrigen Bulben …

Orchideen Brassavola perrinii

Orchideen Brassavola perrinii

Die Epiphyten unter den Orchideen sind in vielen Fällen ausgezeichnete „Experten der Wasserbevorratung“, verstehen sie es doch, unter den Bedingungen einer gestörten Wasserbilanz, die sich zwangsläufig an bodenfernen Standorten ergibt, ihr Leben erfolgreich zu meistern. Ihre hohen …

Orchideen Cirrhopetalum longiflorum

Orchideen Cirrhopetalum longiflorum

Während bei den meisten Orchideen das Labellum im Vergleich zu den übrigen Blumenblättern größer, farbenprächtiger und mannigfaltiger gestaltet ist, treten bei der Cirrhopetalum – Verwandtschaft die Lippe und mit ihr die beiden anderen inneren Blütenblätter in ihrer …