Monthly Archives: Juni 2017

Weg mit dem Fliegendreck

Weg mit dem Fliegendreck Fliegen hinterlassen vielerorts in der Wohnung unliebsame Spuren. Auf Glas rückt man dem Fliegendreck am besten mit Spiritus oder Salmiakgeist zu Leibe.  Auf Goldrahmen und Ölbildern hilft Abreiben mit einer halbierten Zwiebel; bei Metall greift man wieder zu Spiritus; durch Fliegen verschmutztes Messing wird mit Benzin oder Essigwasser behandelt.

Kleiderbügel tun’s auch

Kleiderbügel tun’s auch Will man Heizkörper reinigen und hat kein Spezial-Reinigungsgerät zur Hand, dann kann man dafür einen Kleiderbügel nehmen, ihn mit einem Putzlappen umwickeln und damit Staub zwischen den Rippen entfernen.

Knetgummi hilft

Knetgummi hilft Staub oder Ruß läßt sich von gekalkten Wänden entfernen, wenn man sie mit Knetgummi in einer Richtung abreibt.

Längere Lebensdauer

Längere Lebensdauer Gummihandschuhe halten länger, wenn man kleine Wattebäuschchen in die Fingerspitzen steckt; lange Fingernägel können so den Gummi nicht beschädigen.

Kein Auf und Ab mehr

Kein Auf und Ab mehr Das lästige Auf und Ab auf der Haushaltsleiter ersparen Sie sich, wenn Sie eine Halterung für den Putzeimer anbringen. Ein altes Körbchen, das Sie ebenfalls an der Leiter befestigen, kann Putzmittel, Putzlappen oder Werkzeug aufnehmen.

Staub an Decken und Wänden

Staub an Decken und Wänden Staub an Decken und Wänden entfernt man, indem man beide mit Hilfe eines mit einem sauberen und trockenen Tuch umwickelten Besens abfegt.

Keine Angst vor dem Großreine -machen

Keine Angst vor dem Großreine -machen Der Hausputz verliert einiges von seinem Schrekken, wenn man das jeweilige Tagespensum genau plant, alle Putzmittel besorgt und entweder vorgekocht hat oder sich mit Fertiggerichten aus dem Gefriergerät bedient.

Die Feuchtigkeit – Teil 4

Durch unvorteilhaftes Gießwasser oder unsachgemäße Düngung wird der im Normalzustand anfänglich sauer reagierende Pflanzstoff häufig basisch. Dies äußert sich in Moos- und Blaualgenbildung; die Pflanzen bekommen trotz bester Pflege gelbe Blätter. Diesem Zustand kann man entgegenwirken, wenn in der Vegetationsperiode wöchentlich oder vierzehntägig mit einer Phosphatlösung 1:1000 gegossen wird. Ist der Alkalinitätsgrad schon zu hoch… Read More »

Die Feuchtigkeit – Teil 3

Die Härte des Wassers wird bestimmt durch die in ihm gelösten Salze des Calciums und Magnesiums. Sie ist durch die Bodenbeschaffenheit beeinflußt. In Gebieten mit einem Untergrund von wasserundurchlässigen oder wasserunlöslichen Gesteinen – wie Quarzgestein, Sandstein, kristallinem Schiefer und ähnlichen Formationen -wird das Brunnen- und Quellwasser, ähnlich dem Regenwasser, weich sein. Das Gegenteil ist dort… Read More »

Die Feuchtigkeit – Teil 2

Das richtige Gießen ist eines der Hauptprobleme der Orchideenpflege. Es erfordert ungeteilte Aufmerksamkeit bei der Unterbringung der Pflanzen sowohl im Zimmer wie im Pflanzenfenster oder Gewächshaus, nur sind die Grundbsdingungen überall anders. Allgemein ist zu sagen, daß die richtige Luftfeuchtigkeit regulierend auf den Wasserhaushalt der Pflanze einwirkt. Geringe Luftfeuchtigkeit erfordert stärkere Feuchtigkeit des Pflanzstoffes, also… Read More »