Die Züchtung

Seit im Jahre 1856 in England die erste von Menschenhand gezüchtete Orchidee bekann wurde, entwickelte sich die Züchtungsarbeit zu einer weltumspannenden Angelegenheit. Die Zahl der seit dieser Zeit entstandenen Hybriden nur annähernd anzugeben erscheint fast unmöglich. Viele der in den …

Orchideen Genetik

Kritische Leser werden die Frage stellen, ob die Behandlung dieses Themas überhaupt hier Berechtigung hat. Genetik ist die Wissenschaft von der Vererbung. Eine Darlegung der Problematik erscheint für die meisten Leser als unnötiger Ballast bei der Behandlung der Orchideen. Bis …

Die Meristemkultur

In neuester Zeit hat eine vegetative Vermehrungsmethode besondere Bedeutung gewonnen. Sie ist technisch äußerst kompliziert und allgemein für den Orchideenfreund nicht anwendbar, da sie hauptsächlich Laboratoriumsarbeit erfordert. In mancherlei Hinsicht ist diese Vermehrungsmethode in ihren Auswirkungen jedoch von besonderem  Interesse. …

Das Pikieren

Das Pikieren

Diese Art der Vereinzelung junger Pflanzen erfolgt bei Orchideen durch die Übertragung auf neue Nährböden, weil sie in der geschlossenen Atmosphäre der Glasgefäße zunächst rascher wachsen. Benutzt werden die gleichen Nährböden wie sie für die Aussaat verwendet wurden. …

Die generative Vermehrung

Die generative Vermehrung

Die Aufzucht aus Samen ist bei Orchideen an besondere Bedingungen gebunden und in der Arbeitsweise äußerst kompliziert. Nur wenige Orchideenfreunde befassen sich deshalb damit. Trotzdem sollen die Grundlagen und die Methode in möglichst einfacher Form beschrieben werden. …