Orchideen Coelogyne massangeana

Orchideen Coelogyne massangeana

Der Name Coelogyne nimmt auf ein gemeinsames Merkmal der etwa 130 Arten umfassenden Gattung Bezug, nämlich auf die konkave Form der Narbe (Hohlnarbe, von griech. koilos, hohl; gyne, Weib).

Die bei dieser …

Orchideen Brassavola perrinii

Orchideen Brassavola perrinii

Die Epiphyten unter den Orchideen sind in vielen Fällen ausgezeichnete „Experten der Wasserbevorratung“, verstehen sie es doch, unter den Bedingungen einer gestörten Wasserbilanz, die sich zwangsläufig an bodenfernen Standorten ergibt, ihr Leben erfolgreich zu meistern. Ihre hohen …

Orchideen Cirrhopetalum longiflorum

Orchideen Cirrhopetalum longiflorum

Während bei den meisten Orchideen das Labellum im Vergleich zu den übrigen Blumenblättern größer, farbenprächtiger und mannigfaltiger gestaltet ist, treten bei der Cirrhopetalum – Verwandtschaft die Lippe und mit ihr die beiden anderen inneren Blütenblätter in ihrer …

Orchideen Encyclia atropurpurea

Orchideen Encyclia atropurpurea

Unsere Art wurde erstmalig im Jahre 1805 von Karl Ludwig Willdenow als Epidendrum atropurpureum beschrieben. Der deutsche Orchidologe Rudolf Schlechter stellte aber diese Sippe zu der von dem englischen Botaniker William Jackson Hooker 1828 begründeten, mit Epidendrum …

Orchideen Angraecum sesquipedale

Orchideen Angraecum sesquipedale

Angraecum sesquipedale ist ein Epiphyt von stattlichem Wuchs. Seine Heimat ist die floristisch hochinteressante Rieseninsel Madagaskar, wo es in den tropischen Regenwäldern an der Ostküste, die während des gesamten Jahres vom Indischen Ozean her reichlich Niederschläge erhalten, …