DIE UNTERBRINGUNG

By | Juni 13, 2017

Für die Unterbringung kommen die nachstehenden Orte in Betracht, die vom einfachsten bis zum günstigsten nacheinander genannt sind. Es ist allerdings nicht gesagt, daß der Erfolg mit zunehmender Perfektionierung der technischen Einrichtungen unter allen Umständen gesichert ist. Auch eine vollautomatische Steuerung der Temperatur, des Lichtes und der Feuchtigkeit bietet noch nicht die Gewähr für einen größeren Erfolg als bei direkter Zimmerpflege. Entscheidend ist die individuelle Betreuung der Pflanzen, das Eingehen auf die differenzierten Ansprüche der Gattungen und Arten und ihre richtige Wahl.

Zur Unterbringung sind möglich:

die Fensterbank

die Pflanzenvitrine

das Pflanzenfenster

das Kleingewächshaus

Die nachfolgenden Ausführungen und Vorschläge können im allgemeinen nur das Grundsätzliche erfassen. Aus ihnen muß man das Geeignete für die jeweiligen räumlichen Verhältnisse ableiten, die sehr verschieden sein können.

1 Einseitiges Haus eines Orchideenliebhabers; 2 Unterbringung während des Sommers auf dem Balkon; 3 Pflanzenfenster vor der Besetzung mit Pflanzen; 4 Dasselbe bepflanzt und eingerichtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.