Orchideen – Bifrenaria, Brassavola, Brassia, Bulbophyllum

By | September 18, 2017

Bifrenaria,

Epiphyten, Brasilien, Venezuela. V.: gleichmäßige Feuchtigkeit, viel Frischluft, leichter Schatten. R.: wenig Wasser, kein Spritzen, hell, 1, 2a-2c.

B. harrisoniae, I/T. Brasilien. Pseudobulben eiförmig, kräftig. Blätter länglichelliptisch, bis 30 cm lang, derb. Blüten kurzgestielt, etwa 7 cm breit, gelblich, Spitzen rötlich, Lippe violett. 3-5.

Brassavola,

Epiphyten, Mittel- und Südamerika. V.: gleichmäßige Feuchtigkeit, Luft, viel Licht. R.: wenig Wasser, viel Licht; schwachwüchsige Arten nicht zu trocken halten. 1, 2a-2c.

B. digbyana, II/T. Honduras, Yucatan. Wuchs wie Cattleya, einblättrig, Blätter länglich, dickfleischig, derb, bis 20 cm lang. Blüten 10-12 cm breit, grünlichweiß, Lippe gefranst, groß, weiß. 5-8. Blüht nur bei starker Belichtung.

B. giauca, II/T. Mexiko, Guatemala, Pseudobulben kurz, einblättrig. Blätter etwa 15 cm lang, derb. Blüten einzeln, 8-10 cm breit, hell olivgrün bis weißgrün. 2-3. Blüht nur bei starker Belichtung.

B. nodosa, II/T. Westindien, Mittelamerika. Pseudobulben kurz, derb, einblättrig, Blätter pfriemlich, spitz, etwa 20 cm lang. Blüten kurzgestielt, grünlichgelb. 9-10. Reizende kleine Art, viel Licht. Blockkultur empfehlenswert (2e).

B. perrinii, II/T. Brasilien. Pseudobulben stengelartig, Blätter pfriemlich, bis 20 cm lang, drehrund. Blüten gelblich, Lippe weiß. 5-6. Schöne kleine Art, anspruchslos, viel Licht. Blockkultur empfehlenswert (2e).

Brassia,

Epiphyten, Mittel-Südamerika. V.: T, halbschattig, feucht, luftig; R.: ausgedehnt, trocken – aber nicht extrem, hell. 1, 2a-2c, evtl. auch 2g.

B. verrucosa, I/T/K. Mexiko, Guatemala. Pseudobulben oval, 7-10 cm hoch, zweiblättrig, Blätter linealisch, 20-30 cm lang. Blütenschaft 6-12blumig, Blüten mit schmalen, langen Sepalen und Petalen, Lippe weiß. 4-6. Sehr schöne, leicht zu haltende Art.

Bulbophyllum

II/III/T/W. Umfangreiche Gattung mit einer Verbreitung über den Tropengürtel dreier Kontinente. Ausschließlich Epiphyten von kleinerem Wuchs mit interessanter Blütenbildung. Blockkultur ist empfehlenswert (2 e); Pflege in Töpfen ist möglich, wenn ein Stück Rinde beigegeben wird, an dem die z. T. kriechenden Rhizome wachsen können. V.: gleichmäßige Feuchtigkeit, hell, luftig. R.: Je nach Größe und Umfang der Pflanzen mehr oder weniger ausgeprägt, jedoch Vorsicht vor zu starkem Austrocknen. 1, 2a-2c.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.