ORCHIDEEN AN IHREM NATÜRLICHEN STANDORT – EUROPÄISCHE ORCHIDEEN

By | Juni 9, 2017

ORCHIDEEN AN IHREM NATÜRLICHEN STANDORT – EUROPÄISCHE ORCHIDEEN

Bei der Auswahl der Arten beschränken wir uns auf die Sonderlinge der europäischen Orchideenflora, auf die chlorophyllarmen Formen. Bei ihnen werden statt der grünen Laubblätter nur Schuppenblätter ausgebildet.
43 Epipogium aphyllum (F.W. SCHMIDT) SW. – Blattloser Widerbart. Standort: feuchte, schattige Wälder. 10 bis 20 cm hoch.
44 Epipogium aphyllum (F.W. SCHMIDT) SW.: Blütenstand.
Die nach oben gerichtete Lippe deutet darauf hin, daß bei dieser Sippe die Drehung von Blütenstiel bzw. Fruchtknoten unterblieben ist.
45 Limodorum abortivum (L.) SW. – Violetter Dingel.
Standort: lichte Wälder, Weinberge, kalkliebend. 50 cm hoch.
46 Limodorum abortivum (L.) SW.: Teil des Blütenstandes.
47 Neottia nidus-avis (L.) RICH. – Bräunliche Nestwurz-
Pflanze mit 3 Blütenständen und einem Fruchtstand des Vorjahres. Standort: Laub- und Nadelwälder. 25 bis 50 cm hoch.
48 Corallorhiza trifida CHÄTELAIN – Europäische Korallenwurz. Standort: Wälder, Torfsümpfe, Erlenbrüche. 8 bis 25 cm hoch.
Wer diesen seltsamen Gesellen draußen begegnet, sollte nicht vergessen, daß auch sie wie alle unsere Erdorchideen unter strengem Naturschutz stehen! Da jedoch Orchideen besonders empfindlich auf Biotopveränderungen reagieren, bedeutet Naturschutz bei ihnen nicht nur Schutz der einzelnen Pflanze, sondern nach Möglichkeit auch ihres Lebensraumes. Daher ist der Fortbestand der Orchideen am besten in Naturschutzgebieten bzw. Flächen-Naturdenkmälern garantiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.