Orchideen Gongora galeata

By | Mai 21, 2017

Orchideen Gongora galeata

Das Genus Gongora wird mit 17 weiteren verwandten Gattungen, zu denen auch Stanhopea und die schon an anderer Stelle erwähnte Peristeria gehören, zur Gruppe der Gongorinae zusammengefaßt. Dieser Verwandtschaftskreis ist ausschließlich in den tropischen Gebieten Amerikas verbreitet; das Areal der 40 Gongora-Arten erstreckt sich von Mexiko bis Peru und Brasilien. Die spanischen Botaniker Ruiz und Pavon die sich vor allem bei der Erforschung Perus und Chiles Verdienste erwarben, benannten diese Gattung 1794 zu Ehren des Vizekonigs von Neugranada (dem heutigen Kolumbien), Bischof Antonio Caballero y Gongora.

Alle Arten der Sippe sind wie die meisten Gongorinen Baumbewohner und fallen wie diese durch ihre gefurchten Bulben auf. Die stets hängenden, traubigen Infloreszenzen setzen sich aus kompliziert gebauten Blüten zusammen.

Der Blütenstand unserer in Mexiko verbreiteten Art kann bis 30 cm lang werden und trägt an schwungvoll gebogenen Stielchen etwa 3 cm breite Blüten von eigentümlich strengem Geruch. Die eiförmigen, etwa 6 cm hohen Bulben sind mit je zwei kurzgestielten, bis 30 cm langen und etwa 6 cm breiten Blättern besetzt.

Gongora galeata wird ihrer interessanten Infloreszenzen und Blüten wegen gern kultiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.