Orchideen Orchis ustulata

By | Mai 29, 2017

Orchideen Orchis ustulata

Die Pflanzenwelt Europas ist im Vergleich zu tropischen Floren verhältnismäßig arm an Orchideen-Gattungen und -Arten. Dies wird besonders deutlich, wenn man bedenkt, daß allein in Kostarika etwa 1200 Spezies beheimatet sind. Innerhalb des europäischen Raumes findet sich die Mehrzahl der Orchideen im Mittelmeergebiet. Nach Norden zu nimmt – wie auch bei anderen tropischen und subtropischen Verwandtschaftskreisen – die Artenzahl ab:

Italien hat 84 und Frankreich 76 Arten aufzuweisen, die beiden deutschen Staaten dagegen 51 Spezies; für Norwegen und Schweden (ohne Ostseeinseln) werden 36, für Island 10 und für Grönland 5 Arten angegeben; Spitzbergen gilt als orchideenlos. Das Ausklingen der Orchideen in nördlicher Richtung dürfte in dem hohen Wärmebedürfnis vieler Arten begründet sein. Es ist deshalb verständlich, daß sich gerade in so wärmebegünstigten Gebieten wie z.B. in der Umgebung von Jena, im Gebiet der Unstrut und Werra sowie im Oberrheintal eine relativ reiche Orchideenflora entwickeln konnte.

Hier finden wir vielfach Sippen, die im Mittelmeergebiet oder in dessen nördlichem Vorland schwerpunktmäßig verbreitet sind und bis nach Mittel- bzw. Nordeuropa ausstrahlen. Interessant dabei ist, daß einige Orchideen die Gegensätzlichkeit zwischen südlichem und nördlichem Vegetationsablauf (Mittelmeergebiet: Sommerruhe; Mitteleuropa: Winterruhe) ganz einfach zu negieren versuchen und zäh an ihren alten mediterranen Lebensgewohnheiten, an ihrem Wachstumsrhythmus, festhalten.

So bilden bei uns in Mitteleuropa – ähnlich wie ihre Artgenossen im sonnigen Süden – Bocksriemenzunge und Spitzorchis, Ragwurz- und gewisse Knabenkrautarten wie Orchis morio, O. tridentata und das hier porträtierte Brandknabenkraut O.ustulata im Herbst eine wenigblättrige Rosette aus (Winterblätter), die unter dichter Schneedecke gut den Winter überdauert.

All diese Sippen besitzen Wurzelknollen, die Überdauerungsorgane darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.