Orchideen Sobralia macrantha

By | Mai 24, 2017

Orchideen Sobralia macrantha

Flor de un dia, Eintagsblume, wird Sobralia macrantha in ihrer Heimat genannt, steht sie doch mit ihren cattleyaähnlichen Blüten nur 1 bis 3 Tage im Schmuck ihres Festtagskleides. Aber schon am kommenden Morgen kann sich am gleichen Triebende eine neue Blüte entfalten. Dieses eindrucksvolle, immer wiederkehrende Schauspiel des Werdens und Vergehens führt uns vor Augen, wie gerade bei dieser Sippe Gestalt und Dynamik in ihrer Wirkung miteinander wetteifern. Bis 140 Blüten hat man schon während einer Vegetationsperiode an einer Pflanze gewählt.

Das beherrschende Element der etwa 15 cm großen Blüte ist hier – wie auch bei anderen Orchideen – das Labellum. Es weist selbst im entfalteten Zustand als Überbleibsel seiner zerknitterten Knospenlage meist einige etwas liederlich anmutende Falten auf, ein kleiner Mangel – wenn man diese interessante Eigenwilligkeit überhaupt so nennen darf -, der jedoch durch die sonstigen Vorzüge der Lippe voll und ganz wieder ausgebügelt wird.

Die Blüten erheben sich auf 1,5 bis 2 m hohen, schilfartigen Stengeln, die am heimatlichen Standort an grundwassernahen Stellen oft in solcher Vielzahl beieinanderstehen, daß fast der Eindruck eines Schilfrohrdickichts erweckt wird.

Die in Mexiko, Guatemala und Nikaragua vorkommende Sobralia macrantha gehört einer ausschließlich neotropisch verbreiteten Gattung an, die etwa 60 terrestrische, bulbenlose Arten umfaßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.